Blog - Füller

 
Artikelaktionen

Neues Jahr, neues GWPräOptG

erstellt von Martin Daumann am 13.01.2012 17:35 |
Das Gesetz zur Optimierung der Geldwäscheprävention wurde kurzfristig zum Jahreswechsel am 29.12.2011 noch erlassen - entgegen vorangegangenen Ankündigungen.

Einige Teile des Gesetzes zur Optimierung der Geldwäscheprävention (GWPräOptG) traten noch taggleich in Kraft, andere werden erst zum 01.03.2012 wirksam. Im Gesetzgebungsverfahren sind jedoch einige Fragen offen geblieben und bedürfen noch einer abschließenden Klärung. Ferner wird neben den offenen Punkten aktuell noch eine Nichtsanktionsfrist zwischen DK (ehemals ZKA), BaFin und BMF diskutiert.

Obwohl also noch keine abschließende Klarheit über die detaillierte Handhabung der Regelungen und Fristen besteht, arbeiten die GenoTec bereits mit Hochdruck an der Umsetzung der Neuerungen. Wir werden unsere Kunden rechtzeitig über die anstehenden Regelungen und über möglichen Handlungsbedarf informieren.

Es zeichnet sich jedoch bereits heute ab, dass die konkrete Aufgabenverteilung zwischen unseren Kunden und der GenoTec  wegen der neuen gesetzlichen Anforderungen modifiziert und die neuen Pflichten in der nächsten Überarbeitung der Schnittstellenbeschreibung (Leistungsschein) berücksichtigt werden müssen.

Anpassungen der Anforderungen/Abläufe im Tagesgeschäft werden durch Modifizierung der "Arbeitsanweisung zur Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung" bzw. durch Rundschreiben des Geldwäschebeauftragten kommuniziert werden. Aufgrund der laufenden Abstimmungen zwischen DK, BaFin und BMF weisen wir bereits jetzt darauf hin, dass eine erhöhte Anzahl an unterjährigen Modifizierungen der Arbeitsanweisung zu erwarten ist.

Der geringe bis nicht vorhandene Vorlauf seitens des Gesetzgebers bei den neuen gesetzlichen Vorgaben ist für alle Beteiligten wenig erfreulich. Wie gewohnt werden wir unsere Kunden bei der Erfüllung der neuen Pflichten unterstützen und kommen in dieser Sache schnellstmöglich wieder auf diese zu.