Auslagerungsmanagement im Verbund

MaRisk und auch BAIT setzen die Einrichtung eines zentralen Auslagerungsmanagements voraus. Mit dem Tool – Auslagerungsmanagement kompakt – profitieren Sie von einem einfachen, schnell einsetzbaren und günstigen Verfahren.

Auslagerungsmanagement kompakt

Auslagerungsmanagement kompakt – das ist ein standardisierter Workflow, der alle rechtlichen Vorgaben abschließend bearbeitet. Das Tool verbindet Vertragsprüfung, Risikoanalyse, abgeleitete Maßnahmen, Exit-Optionen und Leistungsmessung. Schlussendlich erhalten Sie eine Leistungsbeurteilung. Jeder Prüfungsschritt wird mittels objektiver Bewertungsparameter klassifiziert. Diese können Sie selbstverständlich an Ihre institutsspezifischen Anforderungen anpassen.

Darüber hinaus können Sie das Tool auch vorausgefüllt – für circa 15 bis 20 Dienstleister samt vorformulierten Berichtstexten – nutzen. Im jährlichen Abo können Sie auf Lesehilfen zum Berichtswesen zugreifen bzw. Maßnahmenempfehlungen für Ihre Bank beziehen.

Vervollständigt wird das gemeinsame Angebot der AWADO Deutsche Audit GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft und der GenoTec GmbH durch die Möglichkeit, auch einzelne, bankspezifischer Verträge bzw. Dienstleister einzupflegen bzw. eine institutsindividuelle Risikoanalyse durchführen zu lassen.

Ihre Bank profitiert

  • von einer objektiven, mit den Verbänden abgestimmten Dienstleistersteuerung
  • von der fachlichen Expertise der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft AWADO Deutsche Audit GmbH
  • von einem prozessimmanenten Steuerungstool mit definierten Zuständigkeiten und Workflow
  • von einer ergebnisorientierte Analyse zur zeitnahen Maßnahmenergreifung
  • von einem integrierten Berichtswesen und einer zentralen Dokumentation
  • von ca. 20 vorausgefüllten Standardverträgen bzw. –Standarddienstleistern (optional)
  • von regelmäßigen Lesehilfen (optional)
  • und nicht zuletzt von einer sehr günstigen Lösung

Ihre Vorteile

  • Sie setzen die aufsichtsrechtlicher Vorgaben sicher um.
  • Sie haben wenig Aufwand und eine hohe prüferische Sicherheit.
  • Sie erhalten ein praxisorientiertes und günstiges Steuerungstool.
  • Sie erhalten Transparenz.
  • Sie können sofort loslegen.

Funktion

Vom „sonstigen Fremdbezug“ über „unwesentliche Auslagerungen“ bis zur „wesentlichen Auslagerung“ steigt das Auslagerungsrisiko und damit auch die Anforderungen an die Auslagerungssteuerung. Das Tool Auslagerungsmanagement kompakt reagiert deshalb sensibel auf das jeweilige Auslagerungsniveau (siehe ausführlich Beitrag in der PoC 1/2018).

 Kernprozesse im Auslagerungsmanagement

Auslagerungsmanagement: Sonstiger Fremdbezug

Auslagerungsmanagement: Unwesentliche Auslagerung

Auslagerungsmanagement: Wesentliche Auslagerung

Das Auslagerungsmanagement-Tool in der jetzigen Version berücksichtigt (u. a.) die

  • die Mindestanforderungen an das Risikomanagement – MaRisk, Rundschreiben 09/2017 (BA) vom 27. Oktober2017, TZ AT9 Auslagerungen, 
  • die Bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT – BAIT, Rundschreiben 10/2017 (BA) vom 3. November 2017, Kapitel II.8 Auslagerungen und sonstiger Fremdbezug von IT-Dienstleistungen sowie
  • die Datenschutz-Grundverordnung – EU-DSGVO.

Darüber hinaus sind sowohl die Inhalte als auch die integrierten Prozesse an die generelle Vorgehensweisen und die Musterdokumentationen des BVR angepasst.

Schlussendlich wurde das Tool und dessen aufsichtsrechtlich indizierte Überarbeitung in Zusammenarbeit mit einer Primärbank ausgearbeitet (siehe auch Beitrag in der PoC 1/2016).  Es entspricht den Ausarbeitungen der Arbeitskreise zur Auslagerung beim BVR und DGRV und wurde von den Regionalverbänden abgenommen.

Weitergehende Informationen

Kontakt

Haben Sie Fragen? Benötigen Sie weitere Informationen? Sprechen Sie uns gerne an, wir sind für Sie da. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Martin Hierlemann, Leiter Vertrieb, Tel. 0172 5683908 gerne zur Verfügung.